ⓘ Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland. Auffällig ist die beherrschende Stellung der Berufsbezeichnungen. Vor allem die zur Zeit der Namenbildung im ..

                                     

ⓘ Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland

Auffällig ist die beherrschende Stellung der Berufsbezeichnungen. Vor allem die zur Zeit der Namenbildung im Mittelalter weit verbreiteten Berufe finden sich auf den ersten Plätzen. Der Beruf des Bauern war so weit verbreitet, dass er zur Unterscheidung verschiedener Personen im ländlichen Raum ungeeignet war. Er liegt daher nur auf Platz 13. Die Bauern trugen meist Wohnstättennamen, welche die Lage des Hofes genauer beschrieben.

                                     

1. Liste der 100 häufigsten Familiennamen in Deutschland

  • Vogel, Übername, Hausname
  • Peters, Vorname
  • Schmitz, Berufsbezeichnung
  • Hofmann, Berufsbezeichnung
  • Walter, Vorname
  • Otto, Vorname
  • Fuchs, Übername
  • Pfeiffer, Berufsbezeichnung Spielmann
  • Meyer, Standesbezeichnung alle homophonen Schreibvarianten zusammen ergäben Platz 2
  • Weiß, Eigenschaft
  • Kraus, Eigenschaft
  • Schröder Schneider, Berufsbezeichnung
  • Baumann, Berufsbezeichnung Bauer
  • Richter, Berufsbezeichnung
  • Seidel, Standesbezeichnung Siedler
  • Wolf, meist von Vornamen abgeleitet Wolfgang, Wolfhard etc., oft auch Übername
  • Schubert, Berufsbezeichnung Schuhmacher
  • Neumann, Eigenschaft "Der Neue"
  • Schneider, Berufsbezeichnung
  • Haas, Hausname, Übername für den Jäger
  • Busch, Wohnstättenname
  • Ziegler, Berufsname Ziegelbrenner
  • Maier, Berufsbezeichnung
  • Pohl, Herkunft aus Polen; Beziehung zu Polen
  • Dietrich, Vorname
  • Friedrich, Vorname
  • Schuster, Berufsbezeichnung
  • Horn, Wohnstättenname, Herkunftsbezeichnung
  • Simon, Vorname
  • Martin, Vorname
  • Engel, Vorname, Hausname
  • Wolff, Übername oder von Vornamen Wolfgang, Wolfhard etc. abgeleitet
  • Schulte, Standesbezeichnung Schultheiß
  • Müller, Berufsbezeichnung
  • Berger, Wohnstättenname
  • Schmidt, Berufsbezeichnung alle homophonen Schreibvarianten zusammen ergäben Platz 1
  • Brandt, Personenname
  • Jäger, Berufsbezeichnung
  • Groß, Eigenschaft
  • Herrmann, Vorname
  • Hahn, Übername
  • Schmid, Berufsbezeichnung
  • Sauer, Eigenschaft böse, grimmig
  • Franke, Herkunft aus Franken
  • Lang, Eigenschaft
  • Kaiser, Übername, Hausname
  • Koch, Berufsbezeichnung
  • Kühn, Eigenschaft
  • Weber, Berufsbezeichnung
  • Arnold, Vorname
  • Keller, Berufsbezeichnung
  • Werner, Vorname
  • Wagner, Berufsbezeichnung
  • Bauer, Berufsbezeichnung
  • Schumacher, Berufsbezeichnung
  • Böhm, Herkunft aus Böhmen
  • Krämer, Berufsbezeichnung Kleinhändler
  • Schulz, Standesbezeichnung
  • Fischer, Berufsbezeichnung
  • Schwarz, Eigenschaft "Der Schwarzhaarige"
  • Roth, Übername, Wohnstättenname
  • Hartmann, Vorname
  • Lorenz, Vorname
  • Zimmermann, Berufsbezeichnung
  • Kuhn, Abkürzung des Vornamens Konrad
  • Scholz, Standesbezeichnung
  • Winter, Übername
  • Thomas, Vorname
  • Stein, Wohnstättenname
  • Mayer, Standesbezeichnung
  • Graf, Standesbezeichnung Aufsichtsbeamter, Übername
  • Günther, Vorname
  • Schäfer, Berufsbezeichnung
  • Schmitt, Berufsbezeichnung
  • Meier, Standesbezeichnung
  • Köhler, Berufsbezeichnung
  • König, Übername, Hausname
  • Lehmann, Standesbezeichnung
  • Jung, Eigenschaft
  • Lange, Eigenschaft "Der Große"
  • Heinrich, Vorname
  • Krüger, Berufsbezeichnung
  • Bergmann, Wohnstättenname am Berg wohnend, Berufsbezeichnung
  • Becker, Berufsbezeichnung, Wohnstättenname
  • Krause, Eigenschaft
  • Klein, Eigenschaft "Der Kleine"
  • Hoffmann, Berufsbezeichnung, Wohnstättenname
  • Winkler, Berufsbezeichnung
  • Huber, Standesbezeichnung
  • Möller, Berufsbezeichnung
  • Beck, Berufsbezeichnung Bäcker oder Wohnstättenname Bach
  • Ludwig, Vorname
  • Vogt, Standesbezeichnung advocatus, Verwalter
  • Sommer, sozial bedingte Beziehung zur Jahreszeit
  • Frank, Herkunft aus Franken
  • Schreiber, Berufsbezeichnung
  • Braun, Eigenschaft "Der Braunhaarige" oder von Vornamen abgeleitet Brunhold
  • Schulze, Standesbezeichnung
  • Voigt, Standesbezeichnung advocatus, Verwalter
  • Albrecht, Vorname
                                     

1.1. Liste der 100 häufigsten Familiennamen in Deutschland Slawische Namen

Vor allem in Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sind aufgrund der zur Entstehungszeit von Nachnamen überwiegend slawischsprachigen Besiedlung die in der Lausitz bis heute andauert, sowie auch in Österreich viele Familiennamen slawischen Ursprungs.

Als Folge der Zuwanderung von mehreren 100.000 Personen auch etwa 130.000 "Ruhrpolen" aus dem polnischen Sprachgebiet ins alt-deutsche Sprachgebiet von Mitte des 19. Jahrhunderts bis Anfang des 20. Jahrhunderts tragen insbesondere in Nordrhein-Westfalen mit Schwerpunkt im Ruhrgebiet und im Bereich von Berlin viele Einwohner polnische Namen, die von der Schreibweise aber zumeist "eingedeutscht" sind. Etwa 13 % der Bevölkerung tragen heute Namen slawischer Herkunft.

  • 435. Pietsch sorbisch
  • 849. Kowalski polnisch
  • 262. Noack sorbisch
  • 156. Nowak polnisch
                                     

1.2. Liste der 100 häufigsten Familiennamen in Deutschland Türkische Namen

Die hohe Zahl von Zuwanderern aus der Türkei führte dazu, dass türkische Namen auch relativ oft vorkommen.

  • 587. Yılmaz
  • 938. Kaya
                                     

1.3. Liste der 100 häufigsten Familiennamen in Deutschland Andere Herkunftsländer

Unter den 5000 verbreitetsten Familiennamen ist auch der vietnamesische Name Nguyen auffallend häufig vertreten. Das liegt daran, dass 40 % der vietnamesischen Bevölkerung diesen Namen tragen und nach dem Vietnam-Krieg viele Vietnamesen in Deutschland als sogenannte Boat people Asyl erhielten oder als Gastarbeiter in der DDR arbeiteten und nach der Wiedervereinigung in Deutschland blieben. Auch in anderen Staaten mit einer größeren Zahl an vietnamesischen Einwanderern gehört Nguyen zu den häufigeren Familiennamen, etwa in Frankreich Rang 54 oder in den USA Rang 57. Weltweit steht Nguyen mit etwa 36 Millionen Namensträgern an vierter Position der häufigsten Familiennamen der Welt und wird nur von chinesischen Namen übertroffen, der häufigste deutsche Familienname Müller ca. 1 Million Namensträger weltweit kommt auf Platz 10.

  • 815. Nguyen
                                     
  • geprägt. Liechtensteiner Namenbuch Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland Deutsche Familiennamen Familiennamen in Österreich Vorname Hausname
  • deutscher Familienname Er belegt Platz 79 in der Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland Seidel ist ein typisch schlesischer Familienname und entstand
  • Der Familienname Bauer ist abgeleitet vom Beruf des Bauern. Er belegt den 13. Platz auf der Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland Es gibt
  • 2, 7  häufiger in gehobeneren Positionen vertreten waren. Siehe auch: Deutsche Familiennamen Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland Familiennamen
  • erfolgen. Namenszusatz Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland Südtiroler Familiennamen Rheinische Orts - und Familiennamen Grundlagen Adolf Bach:
  • deutschsprachiger Familienname In Deutschland handelt es sich dabei um den vierthäufigsten Familiennamen Siehe: Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland
  • Familienname aus dem deutschsprachigen Raum und geht auf das Lehnswesen zurück. Er belegt den 37. Platz in der Liste der häufigsten Familiennamen in Österreich
  • der Zeit Familiennamen entwickelt. Andererseits leiten sich manche Vornamen von gebräuchlichen Familiennamen ab. Die wissenschaftliche Disziplin der Namenforschung
  • Deutschen Reich jüdische Familiennamen welche sie sofort als Juden erkennbar machten. Gewöhnlich trugen sie als Familiennamen den Namen des Vaters eine
  • mit der groSen Huber - Familie besetzt Hübner Platz 42 der Rangliste der häufigsten Familiennamen in Deutschland Siehe auch: Liste der häufigsten Familiennamen