ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 337

Fabrizio Guidi

Fabrizio Guidi ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer. Während seiner Profikarriere von 1995 bis 2007 war Guidi vor allem als Tagessieger bei Etappenrennen erfolgreich. Beim Giro d’Italia gewann er insgesamt zwei Etappen, einmal die Punkt ...

Filippo Maria Guidi

Filippo Maria Guidi O. P. war Erzbischof von Bologna, später ein Kurienkardinal der römisch-katholischen Kirche.

Giovanni Guidi

Guidi studierte bereits mit zwölf Jahren Klavier. Er wurde von Enrico Rava bei den Jazzseminaren in Siena entdeckt und konnte sein Debüt im Alter von 19 Jahren mit Rava geben. Er nahm mit der Band Rava under 21, aus der später die Rava New Genera ...

Giovanni Battista Guidi

Giovanni Battista Guidi war der Sohn von Matilde Liverani und Sebastiano Guidi. Er studierte am Seminar von Alatri, später an der päpstlichen Universität Gregoriana bei Angelo Secchi. 1871 schloss er sein Studium der Philosophie ab und wurde für ...

Guidarino Guidi

Guidi war ab 1952 in einer kleinen Anzahl von Filmen, die aber durchweg mit großem Budget und künstlerisch nicht unbedeutend gedreht wurden, als Regieassistent für Alberto Lattuada, King Vidor, Mario Bava und Federico Fellini beschäftigt. 1961 dr ...

Juan Héctor Guidi

Juan Héctor Guidi war ein argentinischer Fußballspieler. Der 37-fache Nationalspieler war für CA Lanús sowie CA Independiente aktiv.

Marcello Guidi

Er war ab dem 28. März 1984 italienischer Botschafter in Japan. Es folgte bereits 1985 eine Funktion als NATO-Beauftragter Italiens in Brüssel. Der promovierte Guidi übernahm später ab dem 5. Juli 1989 den Posten als italienischer Botschafter in ...

Peter Guidi

Peter Guidi war ein britisch-italienischer Jazzmusiker, der insbesondere als Gründer und Leiter niederländischer Bigbands wirkte, die der Ausbildung von Jugendlichen dienten.

Romoaldo Guidi

Romoaldo Guidi wurde als ältestes von sechs Kindern des Costantino Guidi, Marquis von Montevecchio und Graf von Sambucheto, und dessen Ehefrau Caterina di Pasio Belmonti, einer aus Rimini stammenden Adligen, in Cesena geboren. Seine standesgemäße ...

Don Guidice

Guidice begann seine Tätigkeit im Bereich Filmschnitt Mitte der 1960er-Jahre, zunächst als Schnittassistent. Er arbeitete hierbei mehrmals mit dem Editor Fredric Steinkamp zusammen, mit dem er in den 1970er-Jahren auch einige Filme als Ko-Editor ...

Fernando Giudicelli

Fernando Rubens Pasi Giudicelli, in Brasilien oft nur Fernando genannt, war ein brasilianischer Fußballspieler. Der Weltmeisterschaftsteilnehmer von 1930 spielte für Vereine in Brasilien, Italien, der Schweiz, Portugal, Spanien und Frankreich. Er ...

Diallo Guidileye

Der Nationaltrainer Alain Moizan hatte den zu diesem Zeitpunkt 18-Jährigen Guidileye 2008 in die mauretanische A-Nationalelf eingeladen, um im Rahmen der Qualifikation zur Afrikameisterschaft 2010 für diese aufzulaufen. Der Spieler entschied sich ...

Guido von Ibelin (Konstabler von Zypern)

Guido von Ibelin aus dem Haus Ibelin war Marschall, später Konstabler des Königreichs Zypern. Er war ein jüngerer Sohn des Johann von Ibelin, des "alten Herrn von Beirut", und der Melisende von Arsuf. Sein Vater war ein mächtiger Baron aus dem Kö ...

Guido (Ligny und St. Pol)

Guido von Luxemburg war ein Graf von Ligny und von Saint-Pol, sowie Herr von Beauvoir, Roussy und Richebourg. Er war ein Sohn des Johann I. von Luxemburg-Ligny und der Alix von Dampierre. Im Jahr 1350 heiratete er die bereits mit ihm verschwägert ...

Guido von Lusignan

Guido von Lusignan war ein westfranzösischer Adliger aus dem Haus Lusignan. Im Heiligen Land wurde er durch Ehe König von Jerusalem und später König von Zypern. Als König von Jerusalem führte er das Reich in die Niederlage bei Hattin, durch die 1 ...

Guido von Montfort († 1220)

Guido von Montfort war iure uxoris ein Graf von Bigorre aus dem Haus Montfort-l’Amaury. Er war ein jüngerer Sohn des Simon de Montfort, 5. Earl of Leicester, und der Alix de Montmorency. Guido nahm im jungen Alter im Gefolge seines Vaters am Albi ...

Guido von Montfort († 1228)

Guido von Montfort war Herr von Castres, La Ferté-Alais und Bréthencourt, Kreuzfahrer und Regent der Grafschaft Sidon. Er war ein Sohn von Simon IV. von Montfort und Amicia, der Schwester von Robert de Beaumont, 4. Earl of Leicester. Er war der j ...

Guido von Montfort († 1254)

Guido von Montfort war ein französischer Adliger und Kreuzritter aus dem Haus Montfort-l’Amaury. Er war ein jüngerer Sohn des Guido von Montfort aus dessen zweiter Ehe mit Briende de Beynes. Vom Erbe seines Vaters hatte Guido die Herrschaft von L ...

Guido von Namur

Guido von Namur, auch Gui von Namur oder Guy von Namur, war ein Heerführer der flämischen Adligen in der Sporenschlacht 1302 bei Kortrijk. Von 1296 bis 1310 nannte er sich Graf von Zeeland.

Guido von Nantes

Guido von Nantes war Graf von Nantes und Markgraf der Bretonischen Mark. Er war als Sohn von Lambert aus der Familie der aus Austrien stammenden Guidonen und der Bosonidin Deotbric. Graf Wido ist Nachkomme und Besitznachfolger des Warnharius, der ...

Guido von Nevers

Guido war ein Graf von Nevers, Auxerre und Tonnerre aus dem Haus Monceaux. Er war ein Sohn des Grafen Wilhelm III. und der Ida von Sponheim. Nachdem sein älterer Bruder Wilhelm IV. im Jahr 1168 kinderlos gestorben war, trat Guido dessen Nachfolge ...

Guido von Rochefort

Guido von Rochefort, genannt "der Rote", war ein Seneschall von Frankreich aus dem Haus Montlhéry. Er war Graf von Rochefort, Herr von Crécy-en-Brie, Gournay-sur-Marne und Bréthencourt, sowie Kastellan von Châteaufort und Gometz. Er war ein jünge ...

Guido von Spoleto

Guido von Spoleto.; * 855, † November 894) war das wichtigste Mitglied der Familie der Guidonen, die in der zweiten Hälfte des 9. Jahrhunderts das im Jahre 571 gegründete langobardische Herzogtum Spoleto in Mittelitalien beherrschten.

Guido von Thouars

Guido von Thouars war der dritte Sohn von Gottfried V., Vizegraf von Thouars, und war von 1203 bis 1206 Herzog von Bretagne im Namen seiner Ehefrau, der Herzogin Konstanze von der Bretagne. Er und Konstanze † 1201, die Witwe des Herzogs Gottfried ...

Guido von Tuszien

Guido war der älteste Sohn des Markgrafen Adalbert II. von Tuszien und der Bertha von Lotharingien. Mit dem Tod seines Vaters am † 10./19. September 915 wurde er Graf und Herzog von Lucca und Markgraf von Tuscien unter der Regentschaft seiner Mut ...

Guido von Zypern

Guido von Zypern oder Guido von Lusignan war 1291 Herr von Beirut, ab 1292 Konstabler des Königreichs Zypern. Er war ein jüngerer Sohn Hugos III., König von Zypern und als Hugo I. König von Jerusalem, und der Isabella von Ibelin. 1291 heiratete e ...

Guido I. (Blois)

Guido I. war Graf von Blois und Dunois, Herr von Avesnes, Trélon, Guise etc. Er war der Sohn von Hugo II. von Châtillon, Graf von Blois und Dunois, und Beatrix von Flandern. Er ist nicht zu verwechseln mit Guy I. de Châtillon, Herr von Châtillon ...

Guido I. von Châtillon

Guido I. von Châtillon ist der Stammvater des französischen Adelshauses Châtillon, das auf der Burg von Châtillon-sur-Marne seinen Stammsitz hatte und in agnatischer Linie bis in das 19. Jahrhundert existierte. Er selbst lebte im 11. Jahrhundert. ...

Guido I. de la Roche

Guido I. de la Roche war ein Großherr von Athen und Theben aus der Familie la Roche. Seit 1260 führte er den Titel eines Herzogs. Nach unterschiedlichen Angaben war Guido ein Sohn von Otto de la Roche oder dessen Bruders, Pons de la Roche, Herr v ...

Guido I. (Flandern)

Guido war der zweite Sohn von Gräfin Margarete II. von Flandern aus deren Beziehung zu Wilhelm II. von Dampierre. Nach dem Tod seines älteren Bruders Wilhelm in einem Turnier 1251 wurde Guido gemeinsam mit seiner Mutter Herrscher von Flandern. Er ...

Guido I. von Lusignan

Guido I. von Lusignan war Herr von Lusignan, Graf von La Marche und Angoulême. Er war der Sohn von Hugo XII. von Lusignan und Johanna von Fougères. Nach dem Tod seines Vaters 1270 wurde er dessen Nachfolger als Herr von Couhé und Peyrat. Sein ält ...

Guido I. (Ponthieu)

Guido I. war ein Graf von Ponthieu aus dem Haus Ponthieu. Er war ein Sohn des Grafen Hugo II. von Ponthieu und der Bertha von Aumale. Nachdem sein Bruder, Graf Enguerrand II., 1053 im Kampf gegen ihren Schwager, Herzog Wilhelm II. von der Normand ...

Guido I. (St. Pol)

Guido von Châtillon war ab 1219 als Guido I. Graf von Saint-Pol und Auxerre, außerdem Herr von Montjay, Broigny und Crécy und durch Ehe Herr von Donzy und Saint-Aignan. Er war der älteste Sohn des Walter III. von Châtillon und der Elisabeth von S ...

Guido I. Brisebarre

Guido I. Brisebarre war Herr von Beirut im Königreich Jerusalem. Guido Brisebarre war der Bruder von Walter I. Brisebarre, der seit 1125/26 Herr von Beirut war. 1127 sandte ihn König Balduins II. von Jerusalem, zusammen mit dem Templer-Meister Hu ...

Guido I. Embriaco

Guido I. Embriaco oder Guido I. von Gibelet war Herr von Gibelet in der Grafschaft Tripolis. Er war der Sohn des Hugo III. von Gibelet † 1196 und der Stephanie von Milly. Sein Vater hatte die Herrschaft Gibelet 1187 an Sultan Saladin abtreten müs ...

Guido I. von Montlhéry

Guido I. war ein Herr von Montlhéry und Bray-sur-Seine aus dem Haus Montlhéry. Laut der Historia Francorum des Aimoin de Fleury war er ein Sohn des Theobald von Montlhéry. Er war verheiratet mit Hoderine von Gometz, die ihm die Burgen von Gometz- ...

Guido II. von Assisi

Guido II. war ein Bischof von Assisi. Guido wurde nach dem Krieg Assisis gegen Perugia 1204 als Nachfolger Guidos I. zum Bischof der umbrischen Stadt ernannt. Im Jahr 1206 saß er dem Prozess als Richter vor, in dem der wohlhabende Tuchhändler Pie ...

Guido II. (Blois)

Guido II. von Châtillon war ein Graf von Blois, Dunois und Soissons, sowie Herr von Chimay und Avesnes aus dem Haus Châtillon. Er war ein jüngerer Sohn des Grafen Ludwig I. von Blois und der Jeanne dAvesnes, Gräfin von Soissons. Nachdem seine Mut ...

Guido II. de la Roche

Guido II. de la Roche war der letzte Herzog von Athen aus der Familie la Roche. Er war der Sohn des Herzogs Wilhelm I. von Athen und der Anna Angelina von Thessalien.

Guido II. von Montlhéry

Guido II., genannt Troussel/Trousseau, war Herr von Montlhéry und Chevreuse aus dem Haus Montlhéry. Er war der Sohn des Milon I. von Montlhéry und der Vizegräfin Lithuise von Troyes. Sein jüngerer Bruder war Milon II. von Montlhéry. Zur Untersche ...

Guido II. (Ponthieu)

Guido II. war ein Graf von Ponthieu aus dem Haus Montgommery. Er war ein Sohn des Grafen Wilhelm Talvas von Ponthieu-Alençon und dessen Ehefrau Hélie von Burgund. Guido erhielt noch vor dem Jahr 1129 von seinem Vater die Grafschaft Ponthieu. Um 1 ...

Guido II. (St. Pol)

Guido II. von Châtillon war ein Graf von Saint-Pol aus dem Haus Châtillon. Er war der jüngere Sohn des Hugo I. von Châtillon, Graf von Blois und Saint-Pol, und der Marie dAvesnes, Gräfin von Blois. Nach dem Tod des Vaters 1248 bekam er die Grafsc ...

Guido II. Brisebarre

Guido II. Brisebarre war Herr von Beirut im Königreich Jerusalem. Er war der jüngere Sohn von Guido I. Brisebarre. Nach dessen Tod wurde sein älterer Bruder Walter II. Brisebarre Herr von Beirut. Um 1156 trat Walter II. dem Templerorden bei und h ...

Guido III. (St. Pol)

Guido III. von Châtillon war Graf von Saint-Pol. Er war der zweite Sohn von Guido II. von Châtillon, Graf von Saint-Pol, und Mathilde von Brabant. Während sein älterer Bruder die Grafschaft Blois erbte, bekam er die Grafschaft Saint-Pol, sowie di ...

Guido III. (Châlons)

Er war ein Sohn des Roger, Herr von Joinville. Seine Mutter war Adelheid von Vignory. Er war Archidiakon von Langres, 1164 wurde er Bischof von Châlons. Im November 1179 assistierte er als solcher bei der Salbung Philipps II. August zum Mitkönig ...

Guido III. von Châtillon

Guido III. von Châtillon war ein Herr von Châtillon, Troissy, Crécy, Montjay und Broigny. Er war ein Sohn von Guido II. von Châtillon und der Alix von Dreux, einer Tochter des Grafen Robert I. von Dreux. Als Angehöriger eines Vorauskommandos fran ...

Guido IV. (St. Pol)

Guido IV. von Châtillon war ein Graf von Saint-Pol aus dem Haus Châtillon. Er war ein Sohn des Grafen Johann von Saint-Pol und der Jeanne de Fiennes. Im hundertjährigen Krieg kämpfte Guido als königlicher Feldherr lieutenant du roi in der Picardi ...

Guido IV.

Guido IV. war ein Vizegraf von Limoges aus dem Haus Comborn. Er war ein Sohn des Vizegrafen Archambaud IV. des Bärtigen von Comborn und dessen Ehefrau Humberge von Limoges. Offenbar gemeinsam erbten Guido und sein Bruder Adémar IV. von ihrem 1139 ...

Guido V. (Limoges)

Guido V. war ein Vizegraf von Limoges aus dem Haus Comborn. Er war ein Sohn des Vizegrafen Adémar V. und der Sara de Dunastanville. Nach dem Tod von Richard Löwenherz im April 1199 beschworen Guido und sein Vater noch im selben Monat ihre Treue z ...

Guido Brisebarre

Guido Brisebarre war durch Ehe Herr von Caesarea im Königreich Jerusalem. Er war der zweite Sohn von Guido II. Brisebarre, Herr von Beirut, und dessen Gattin Marie. Er heiratete 1182 Juliane Garnier, Tochter des Hugo Garnier, Herr von Caesarea. D ...