ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 262

Alexander Brückner

Brückner war ein Sohn des Kaufmanns Gustav Brückner und seiner Ehefrau Juliane, geb. Amburger. Alexander Brückner besuchte von 1846 bis 1851 die deutschsprachige Petrischule seiner Heimatstadt. In Deutschland, und zwar in Heidelberg, in Jena und ...

Karl August Friedrich Brückner

Karl August Friedrich Brückner wurde am 2. Mai 1803 in Volkenroda geboren. Er besuchte ein Gymnasium zu Gotha, wo er seine Matura absolvierte und ab dem Jahr 1822 studierte er Philologie an den Universitäten Jena und Göttingen. In Breslau besucht ...

Ludwig Brückner (Mediziner, 1814)

Ludwig Brückner, genannt der Ältere, zur Unterscheidung vom Sohn auch Ludwig I. Brückner Nr. 45 der Geschlechtszählung, entstammte einer mecklenburgischen Gelehrtenfamilie und war jüngerer Sohn und eins von sechs Kindern des Juristen und Hofrats ...

Stefan Brüdermann

Stefan Brüdermann ist ein deutscher Historiker und Archivar. Seit 2009 leitet er den Standort Bückeburg des Niedersächsischen Landesarchivs.

Steffen Bruendel

Steffen Bruendel ist ein deutscher Historiker sowie Wissenschafts- und Kulturmanager. Seit Oktober 2019 leitet er die gemeinnützige, in der Bildungs- und Kulturförderung tätige PwC-Stiftung der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesel ...

Ursula Brumm

Brumm studierte in Berlin und Tübingen Geschichte und promovierte 1943 an der Berliner Friedrich-Wilhelm-Universität mit der Arbeit Die Echtheitsfrage der ersten Stauferdiplome an südburgundische Empfänger, wandte sich aber danach der englischen ...

Eduard Bruna

Der Sohn eines Offiziers besuchte das Gymnasium an der Prager Kleinseite, danach die Karls-Universität, an der er 1845 seine Doktorarbeit in Philosophie schrieb. Er lehrte an der Universität physikalische und mathematische Erdkunde und wurde zum ...

Arthur Brunhart

Arthur Brunhart ist ein liechtensteinischer Historiker und Politiker. Als Politiker war er von 2005 bis 2013 Abgeordneter im liechtensteinischen Landtag und von 2009 bis 2013 auch dessen Präsident.

Leonardo Bruni

Leonardo Bruni, nach seiner Heimatstadt auch Aretino genannt, war ein italienischer Humanist und Staatskanzler von Florenz.

Wilhelm Brüning

Joseph Maria Leberecht Wilhelm Brüning war ein deutscher katholischer Historiker und Archivar. 1892 promovierte er in Königsberg mit einer Arbeit über die Geschichte des Bistums Ermland im Spätmittelalter. Von 1895 bis zu seiner Pensionierung 192 ...

Erhard Brunn

Erhard Brunn ist ein deutscher Historiker, Medienmacher und Berater für Interkulturelle Kooperationen. Er wurde bekannt durch seine Beiträge zur Verständigung zwischen den Kulturen und Religionen.

Karl Brunnemann

Brunnemann wurde als Sohn eines Pfarrers geboren. Er besuchte das Joachimsthaler Gymnasium und studierte von 1842 bis 1846 Philologie und Geschichte an der Berliner Universität. Er promovierte dort 1846 mit der Dissertation Commentatio De Auctori ...

Andreas Brunner (Geschichtsschreiber)

Andreas Brunner trat 1605 mit 16 Jahren in Landsberg am Lech in die Gesellschaft Jesu ein und studierte anschließend an der Universität Ingolstadt. Nach dem Studium wirkte er als Ethikprofessor und Universitätsprediger in Dillingen 1619/20 und Fr ...

Kaspar Brusch

Kaspar Brusch auch: Beisser, latinisiert Caspar Bruschius war ein deutscher Humanist, kaiserlicher Hofpfalzgraf und mit der Dichterkrone gekrönter Poet und Geschichtsforscher.

Alfred Thomas Bryant

Alfred Thomas Bryant war ein britischer katholischer Priester, Missionar, Afrikanist und Ethnologe. Er erforschte die Sprache und Kultur der Zulu und anderer Volksstämme im Osten Südafrikas. Als ein ethnologischer Klassiker gilt sein Buch über di ...

George Bryce

Die Eltern von George Bryce waren ein Jahr vor seiner Geburt aus Schottland nach Kanada gekommen. Der junge Bryce erhielt eine gute Ausbildung an der High School im nahe gelegenen Brantford, an der University of Toronto und am Knox College. 1866 ...

James Bryce, 1. Viscount Bryce

James Bryce, 1. Viscount Bryce OM, GCVO, FRS, PC, FBA war ein britischer Jurist, Historiker und Politiker aus Belfast. Nach dem Studium an der University of Glasgow wirkte er zunächst als Jurist in London, später als Professor für Bürgerliches Re ...

Milan Buben

Nach dem Abitur begann Buben 1965 an der Karls-Universität das Studium der englischen und der tschechischen Sprache und später der allgemeinen Geschichte. In der Zeit von 1984 bis 1994 war er Präsident der Heraldischen Gesellschaft in Prag. In de ...

Alfred Buberl

Alfred Buberl beschäftigte sich vor allem mit dem zweiten Fahrzeug von Siegfried Marcus, das dem ÖAMTC gehört. Das Fahrzeug war Buberls Forschungsobjekt, das er gleichzeitig auch wieder restaurierte. Am 16. August 1950 konnte er das Fahrzeug wied ...

George Buchanan

George Buchanan entstammte einer alten, aber verarmten Adelsfamilie. Er wurde 1520 als 14-Jähriger nach dem frühzeitigen Tod seines Vaters von seinem Onkel James Heriot zur weiteren Ausbildung nach Paris geschickt, wo er schnelle Fortschritte mac ...

Jürgen Buchenau

Buchenau hat einen Doktortitel in Geschichte und ein Zertifikat im Fachbereich Geschichte Lateinamerikas. Er war zunächst Gastprofessor an der Universität Hamburg im Fachbereich Geschichtswissenschaft 1994–1996 sowie Assistant Professor an der Wi ...

Erwin Bucher

Erwin Bucher, Sohn des Kaufmanns Alfred Erwin Bucher, legte 1940 die Handelsmatura an der Kantonsschule St. Gallen ab. Er nahm danach das Studium der Nationalökonomie an der Handelshochschule St. Gallen und an der Universität Genf auf; seinen Abs ...

Eugène-Louis-Ernest de Buchère de Lépinois

Eugène-Louis-Ernest de Buchère de Lépinois war ein französischer Historiker, Kunsthistoriker und Kunstkritiker. Er war der Sohn von Pierre-Jean-Baptiste-Ernest de Buchère de Lépinois, einem Angehörigen einer ursprünglich aus Bern stammenden Adels ...

Philippe Buchez

Philippe Joseph Benjamin Buchez war ein französischer Politiker und Historiker. Er gilt als Ideologe des christlichen Sozialismus. Die Zeitschrift LAtelier wurde von ihm gegründet.

Karl Buchheim

Buchheim wurde 1889 als Sohn des Postbeamten Arthur Buchheim und dessen Ehefrau Nanny Buchheim geb. Joly in Dresden geboren. Nach dem Reifezeugnis 1908 studierte Buchheim bis 1913 Geschichte, Deutsch und Latein bei Wilhelm Wundt, Wilhelm Stieda, ...

Gert Buchheit

Buchheit wuchs als Sohn des Rechtsanwaltes Ludwig Buchheit in Saargemünd auf. Er studierte Geschichte, Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte an den Universitäten Heidelberg, Bonn, Erlangen und München. Er promovierte bei Oskar Walzel. Nach ...

Anton Buchholtz

Der Sohn des Pädagogen und Sammlers August Buchholtz besuchte das Gouvernementsgymnasium in Riga und studierte von 1866 bis 1873 in Dorpat. Er war Mitglied der Fraternitas Rigensis. Als Jurist arbeitete er in Riga von 1873 bis 1890 in verschieden ...

Samuel Buchholtz

Buchholtz war ein jüngerer Sohn des Diakon, später Archidiakons Johann II. Buchholtz 1682–1769 in Pritzwalk und der aus Leipzig stammenden Bürgertochter Elisabeth, geb. Hensel 1690–1747. Er wuchs im Kreis von elf Geschwistern auf, besuchte die Sc ...

Friedrich Buchholz (Schriftsteller)

Paul Ferdinand Friedrich Buchholz war ein deutscher Schriftsteller. Er vertrat bürgerliche, frühliberale und saint-simonistische Positionen und gilt als Wegbereiter soziologischen und positivistischen Denkens in Deutschland.

Abraham Buchholzer

Abraham wurde als Sohn des Georg Buchholzer geboren und studierte an der Universität Frankfurt Oder, sowie an der Universität Wittenberg. In Wittenberg machte er die Bekanntschaft von Philipp Melanchthon, dem er sich vertrauensvoll anschloss. Von ...

Albert Büchi (Historiker)

Albert Büchi war der jüngste Sohn des Lehrers und Thurgauer Staatskassiers Josef Nikolaus Büchi 1820–1883. Er erlangte die Matura an der Kantonsschule in seiner Heimatstadt, studierte im Wintersemester 1884/85 am Bischöflichen Lyzeum Eichstätt Th ...

Robert Büchler

Robert Jehoschua Büchler war ein slowakisch-israelischer Historiker, Friedensaktivist und Mitglied des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora.

Friedrich Buchmayr

Buchmayr studierte Germanistik und Publizistikwissenschaft an der Universität Salzburg und promovierte 1986 in Salzburg mit einer Arbeit über den Schlager als Zerrbild des Volkslieds, dargestellt am Wienerlied von 1800 bis 1914. Seit 1987 ist er ...

Franz Bernhard von Bucholtz

Franz Bernhard Joseph Bucholtz, ab 1817 Ritter von Bucholtz, war Diplomat in österreichischen Diensten sowie katholisch-konservativer Publizist und Historiker.

Jean Alexandre Buchon

Er trat früh als oppositioneller Journalist auf, weshalb seine ersten Schriften, zum Beispiel Vie de Tasse Paris 1817, verboten wurden. 1821 hielt er Vorlesungen über die Geschichte der dramatischen Kunst in England. Sodann bereiste er einen groß ...

Frank Buchwald

Buchwald, Sohn des Journalisten Manfred Buchwald, wuchs im rheinhessischen Nieder-Olm auf besuchte das Gymnasium Theresanium in Mainz. Er arbeitete von 1981 bis 1985 für die Allgemeine Zeitung in Mainz und nahm 1984 an einem Austauschprogramm in ...

Gottfried Ferdinand von Buckisch und Löwenfels

Gottfried Ferdinand Buckisch, ab 1691 Ritter von Buckisch und Löwenfels, war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Historiker.

Henry Thomas Buckle

Henry Thomas Buckle war ein englischer Historiker und einer der besten englischen Schachspieler seiner Zeit.

Ézsaiás Budai

Ézsaiás Budai war ein ungarischer reformierter Theologe und kirchlicher Würdenträger sowie Pädagoge, Altphilologe und Historiker.

Christian Gottlieb Buder

Christian Gottlieb Buder war ein deutscher Jurist, Historiker und Bibliothekar. Christian Gottlieb Buder studierte zuerst in Leipzig und dann in Jena, wo er Schüler von Burkhard Gotthelf Struve war. Er blieb in Jena, wurde 1722 Bibliothekar der U ...

Max Büdinger

Max Büdinger Geburtsname: Marcus war der einzige Sohn des Pädagogen und Landrabbiners Moses Mordecai Büdinger. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Kassel bestand er im Herbst 1846 als Externer die Abiturprüfung am Gymnasium Philippinum Marburg. Er ...

Krzysztof Budzyń

Krzysztof Budzyń ist ein polnischer Unternehmer und Laienhistoriker, der sich besonders mit der Geschichte der Region Śrem in Großpolen beschäftigt, er ist auch Autor zahlreicher Veröffentlichungen auf diesem Gebiet.

Claude Buffier

Claude Buffier, genannt Pater Buffier war ein in Polen in einer französischen Familie geborener französischer Philosoph, Historiker und Jesuit. Unter dem Titel Cours de sciences sur des principes nouveaux et simples 1732, in-folio hat er vereint: ...

Heinz Bühler (Historiker)

Nach dem Abitur und dem sich direkt anschließenden Kriegsdienst in der Wehrmacht, studierte Bühler ab 1946 Geschichte, Geografie und Französisch auf Lehramt in Erlangen und Tübingen. 1952 promovierte er mit einer Arbeit zur Geschichte der Herrsch ...

Tom Buk-Swienty

Tom Buk-Swienty ist ein dänischer Historiker, Journalist und Schriftsteller, dem 2010 der Soren-Gyldendal-Preis verliehen wurde.

Frane Bulić

Frane Bulić ; † 29. Juli 1934 in Zagreb) war ein kroatischer Archäologe, Historiker und katholischer Priester.

Ida Bull

Ida Bull ist eine norwegische Historikerin und Hochschullehrerin. 1998 wurde Bull mit einer Dissertation über Handelshäuser in Trondheim im 18. Jahrhundert zum Dr. phil. promoviert. Seit 1998 ist sie Professorin für Geschichte an der NTNU in Tron ...

Heinrich Bullinger

Heinrich Bullinger war ein Schweizer Reformator und während 44 Jahren Antistes der Zürcher reformierten Kirche. Er war einer der führenden Theologen des Protestantismus im 16. Jahrhundert, hielt zahlreiche Predigten, schrieb 124 Werke und sein Br ...

John L. Bullion

John L. Bullion ist ein amerikanischer Historiker. Er wuchs in Dallas auf und studierte zunächst an der Stanford University B.A. 1966, anschließend für kurze Zeit Rechtswissenschaft an der Harvard Law School und schließlich Geschichte an der Univ ...

Vern Leroy Bullough

Bullough wurde 1928 in Salt Lake City, Utah geboren. Nach seiner Schulausbildung studierte Bullough an der University of Utah und erreichte 1951 den B.A. Danach besuchte er die University of Chicago, wo er den M.A. erlangte und 1954 den Ph.D. sch ...

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →