ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 193

Eugen Gmeiner

Eugen Gmeiner studierte bis 1949 Orgelspiel bei Karl Josef Walter an der Wiener Musikakademie. Anschließend war er bis 1956 als Organist an der Reformierten Stadtkirche in Wien angestellt. In dieser Zeit gab er oft Orgelkonzerte im Radio. Danach ...

Fabian Gmeiner

Gmeiner begann seine Karriere in seiner Heimatstadt beim Dornbirner Sportverein. 2010 kam er in die AKA Vorarlberg. Im Jänner 2011 wechselte er nach Deutschland in die Jugend des VfB Stuttgart. Bei den Stuttgartern spielte er bis zu den A-Juniore ...

Franz Xaver Gmeiner

Franz Xaver Gmeiner war ein österreichischer Philosoph, Theologe, Kirchenhistoriker und Kirchenrechtler.

Hermann Gmeiner

Hermann Gmeiner war ein österreichischer Pädagoge. Er gründete nach dem Zweiten Weltkrieg die SOS-Kinderdörfer.

Johann Gmeiner

Johann Gmeiner war ein österreichischer Politiker und Lehrer. Er war Bürgermeister der Gemeinde Windischgarsten von 1951 bis zum 22. Oktober 1967 und von 1949 bis 1961 Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag.

Josef Gmeiner

Josef Gmeiner war der Sohn eines Kriminalpolizisten. Nach dem Abitur in seiner Heimatstadt absolvierte Gmeiner an den Universitäten München und Erlangen ein Studium der Rechtswissenschaft. Er schloss es mit der Promotion zum Dr. jur ab. Danach wa ...

Klaus Gmeiner

Der Sohn eines Kaufmanns und einer antifaschistischen Mutter studierte ab 1954 an der Salzburger Mozarteum-Universität Schauspiel sowie Regie. Darauf wirkte er am Salzburger Landestheater als Dramaturg und am Schauspielhaus Graz als Opern- und Sc ...

Manfred Gmeiner

Manfred Gmeiner spielte ab 1960 für den EV Füssen, mit dessen Mannschaft er mehrfach Deutscher Meister wurde und 1964 den Spengler-Cup gewann. Nach der Saison 1966/67 wechselte er für die Saison 1967/68 zum Mannheimer ERC, bevor er von 1968 bis 1 ...

Michael Gmeiner

Michael Gmeiner ist ein ehemaliger österreichischer Skirennläufer. Er wurde 2005 Juniorenweltmeister im Riesenslalom und im Super-G.

Paul Gmeiner

Paul Gmeiner war ein kommunistischer Politiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Leopold Gmeinwieser

Über Gmeinwiesers Ausbildung ist derzeit nichts bekannt. 1969 stieß er über den Porno-Produzenten Alois Brummer zum Film und wurde bis Mitte des kommenden Jahrzehnts überwiegend mit kleinen Rollen in einer Fülle von Sexfilmen bedacht. Später sah ...

Anton Gmelch

Schon nach einem Jahr gab er diesen Posten wieder auf und kehrte nach Deutschland zurück, wo er von 1868 bis 1874 als Direktor das Lehrerseminar und die Taubstummenanstalt in Straubing Bayern leitete. 1874 wurde er durch König Ludwig II. von Baye ...

Heinz Gmelch

Heinz Gmelch ist ein deutscher Politologe, der lange Zeit als Dozent in der politischen Erwachsenenbildung und als freier Publizist für die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit tätig war. Heute arbeitet er in der Unternehmensko ...

Joseph Gmelch

Joseph Gmelch auch Josef Gmelch ; † 17. März 1945 in Eichstätt) war ein deutscher römisch-katholischer Geistlicher, Lehrer, Buchautor und Musikforscher. Gmelch studierte in Eichstätt. 1906 empfing er die Priesterweihe. Anschließend war er als See ...

Xaver Gmelch

Der aus dem niederbayrischen Mainburg stammende Gmelch gewann bis 1928 dreimal die Garmischer Winterfahrt. In der Saison 1928 belegte er auf DKW hinter dem Briten Syd Crabtree im 250-cm³-Rennen der Dutch TT af dem Circuit van Drenthe im niederlän ...

Jacob Friedrich Gmelich

Jacob Friedrich Gmelich war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1909 und 1913 war er Vizegouverneur des Bundesstaates Missouri.

Jarno Gmelich

Jarno Gmelich Meijling ist ein niederländischer Straßenradrennfahrer. Jarno Gmelich wurde 2007 Zweiter bei der niederländischen Meisterschaft im Einzelzeitfahren der Juniorenklasse. Ab 2008 fuhr er für das Continental Team Van Vliet-EBH Elshof. 2 ...

Karl Gmelich

Gmelich wurde als Sohn eines Kunstschreiners geboren. Nach dem Besuch der Volksschule und Knabenmittelschule in Heilbronn, absolvierte er von 1889 an die berufliche Fortbildungsschule und zugleich eine einjährige kunstgewerbliche Ausbildung in ei ...

Alfred Gmelin

Gmelin war Direktor der Vereinsbank in Coburg. Nachdem das Bankhaus Mitte November 1929 wegen Unregelmäßigkeiten in finanzielle Instabilität gekommen war, gelang ihm die Sanierung der Bank und die Fusion zur Coburger Bank. Er war Ehrenpräsident d ...

Bernhard Gmelin

Er studierte an der Musikhochschule Hamburg bei Arthur Troester, wurde zwei Jahre später dessen Assistent und setzte sein Studium bei André Navarra in Paris mit einem Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes fort. Als Mitglied des Sche ...

Carl Gmelin

Gmelin wurde als fünftes Kind des Gerichtsaktuars und Oberamtsrichters Otto Gmelin geboren. Der aus Schwaben stammende Gmelin studierte Medizin an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, in Erlangen und Berlin. Nach Abschluss seines Studiums und ...

Charles Gmelin

Charles Henry Stuart Gmelin war ein britischer Leichtathlet, der bei den Olympischen Spielen 1896 in Athen Dritter im 400-Meter-Lauf wurde – hinter den beiden US-Amerikanern Thomas Burke und Herbert Jamison. Im 100-Meter-Lauf schied er im dritten ...

Christian Gottlieb Gmelin

Christian Gottlieb Gmelin – Bruder von Johann Friedrich Gmelin – wurde am 7. November 1749 in Tübingen als Sohn des Philipp Friedrich Gmelin geboren. Er studierte an der Universität Tübingen, die ihn 1770 zum Doktor promovierte. Noch im gleichen ...

Christian Gottlieb Gmelin (Apotheker)

Christian Gottlieb Gmelin war Apotheker in der dritten Generation. Mit seinem Vater als Vorbild studierte Gmelin ebenfalls Medizin und erarbeitete 1785 seinen Doktor med. an der Universität in Erlangen. Neben seinem Studium ging er bei seinem Sti ...

Christian Gottlob Gmelin

Sein Vater war Christian Gottlob Gmelin, sen. * 1749, seine Mutter Friederike Charlotte, geborene Haas * 1765. Er war ein Vetter von Leopold Gmelin, Johann Gottlieb Friedrich von Bohnenberger war sein Schwiegervater. Gmelin studierte Medizin und ...

Christian Heinrich Gmelin

Christian Heinrich Gmelin wurde als Sohn des Christian Gottlieb Gmelin geboren. Er bezog die Universität Tübingen zum Jura-Studium, das er 1801 mit der Promotion zum Doktor abschloss, zugleich wurde er Hofgerichts-Advokat. Im gleichen Jahr untern ...

Christian von Gmelin

Christian Gmelin wurde am 23. Januar 1750 als Sohn des Johann Georg Gmelin geboren. Er studierte an der Universität Tübingen und wurde 1769 zum Hofgerichtsadvokat ernannt. Zugleich durfte er Privatvorlesungen über das Zivilrecht halten. Die nächs ...

Eberhard Gmelin

Eberhard Gmelin war Stadtarzt in Heilbronn und einer der frühesten Vertreter des "Mesmerisierens" auf Grundlage des Animalischen Magnetismus.

Ferdinand Gottlieb von Gmelin

Ferdinand Gottlieb Gmelin, ab 1823 von Gmelin, war ein deutscher Mediziner, Naturhistoriker, Chemiker und Forschungsreisender.

Ferdinand von Gmelin (Richter)

Der Sohn eines Oberjustizrats wurde 1846 auf den württembergischen Landesherrn vereidigt. 1850 kam er als Gerichtsaktuar nach Göppingen. 1851 oder 1853 wurde er Oberjustizassessor in Ulm und 1861 dort Oberjustizrat. 1870 wurde er zum Obertribunal ...

Friedrich von Gmelin

Ludwig Friedrich Gottlieb Gmelin, seit 1833 von Gmelin war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Landtagsabgeordneter im Königreich Württemberg.

Georg Adam Gmelin

Georg Adam Gmelin wurde am 13. November 1721 als 14. von 18 Söhnen des Jeremias Gmelin 1673–1753 geboren. Weshalb er Soldat wurde, ist nicht bekannt; Moriz Gmelin vermutet, dass Georg Adam sich selbst einen Weg durch sein Leben bahnen wollte. Bis ...

Georg Friedrich Gmelin

Als erster von zwölf Söhnen Johann Georg Gmelins wurde Georg Friedrich Gmelin am 13. Juli 1679 wohl in Marbach geboren. Infolge des Pfälzischen Erbfolgekriegs flüchtete die Familie, als er neun Jahre alt war, vor den Franzosen nach Regensburg, wo ...

Georg Ludwig Gmelin

Als Sohn des Mediziners Johann Georg Gmelin wurde Georg Ludwig Gmelin am 17. Dezember 1687 wohl in Stuttgart geboren. Den Grad eines Magisters erlangte er 1706 und war seit 1710 als Repetent tätig. Im Folgejahr zum Feldprediger berufen, ging er 1 ...

Hans Gmelin

Hans Gmelin war ein deutscher Jurist. Gmelin war in der Zeit des Nationalsozialismus von 1941 bis 1945 Gesandtschaftsrat an der deutschen Gesandtschaft in der Slowakei und nach Kriegsende von 1954 bis 1974 Oberbürgermeister der Stadt Tübingen.

Hans Gmelin (Rechtswissenschaftler)

Hans Gmelin war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Gmelin studierte Rechtswissenschaften und Geschichte an den Universitäten Tübingen, Heidelberg, München, Berlin, Bonn und Freiburg im Breisgau. Er wurde 1905 promoviert. Als Schüler von Richard ...

Helmuth Gmelin

Helmuth Gmelin, eigentlich Hellmuth Gmelin, in Besetzungslisten manchmal auch Helmut Gmelin war ein deutscher Schauspieler, Theaterregisseur, Theaterleiter, Schauspiellehrer, Hörspiel- und Synchronsprecher.

Hermann Gmelin

Gmelin war ein Sohn des Pastors Ernst Gmelin und dessen Ehefrau Lydia Bentel. An der Universität Tübingen begann Gmelin Romanistik zu studieren und wechselte später mit denselben Fächern nach München. Mit seiner Dissertation "Personendarstellung ...

Jeremias Gmelin

Die weit verzweigte Familie Gmelin führt sich auf den 1576 in Weilheim an der Teck gestorbenen Lehrer Michael Gmelin zurück. Jeremias Gmelin war der Begründer der oberbadischen Linie. Sowohl sein Großvater wie auch sein Vater, der Klosterpräzepto ...

Johann Friedrich Gmelin

Johann Friedrich Gmelin war ein deutscher Mediziner und Naturwissenschaftler. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet "J.F.Gmel.".

Johann Georg Gmelin (Chemiker)

Johann Georg Gmelin der Ältere wurde am 17. August 1674 in Münchingen als Sohn des Weißgerbers Samuel Gmelin geboren. Nachdem er an der Universität Stockholm studiert hatte, wurde er am dortigen chemischen Labor 1699 angestellt. Sieben Jahre dana ...

Johann Georg Gmelin (Maler)

Als Sohn des Kupferstechers Wilhelm Friedrich Gmelin geboren, machte er sich einen Namen als Landschaftsmaler und verbrachte den Großteil seines Lebens in Rom. Am 27. Juni 1842 heiratete er Enrica Sabucci. Während einer Deutschlandreise Gmelins v ...

Johann Georg Gmelin (Mediziner)

Als letztes von zehn Kindern des Samuel Gmelin wurde Johann Georg Gmelin am 10. September 1652 in Sondelfingen geboren. Zunächst strebte er eine Ausbildung zum Apotheker an und studierte an der Universität Tübingen, dann an der Universität Basel ...

Johann Konrad Gmelin

Johann Konrad Gmelin war ein deutscher Mediziner und Apotheker; er ist der Stammvater eines Zweiges des bekannten Tübinger Gelehrtengeschlechts der Gmelins.

Julius Gmelin

Julius Gmelin war evangelischer Pfarrer in Waldenburg, Großaltdorf und Großgartach. Er hat verschiedene Schriften theologischer Natur und zur Heimatgeschichte verfasst und war Pfleger der Württembergischen Kommission für Landesgeschichte.

Karl Christian Gmelin

Karl Christian Gmelin war ein deutscher Botaniker und Naturforscher. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet "C.C.Gmel."

Leopold Gmelin

Leopold Gmelin war ein deutscher Chemiker. Gmelin war Professor an der Universität Heidelberg und arbeitete unter anderem über Ferricyankalium).

Ludwig Otto Gmelin

Ludwig Otto Gmelin war der Sohn des Rechtswissenschaftlers Christian Gottlieb Gmelin. Seine Brüder waren der Politiker Friedrich von Gmelin und der Jurist Christian Heinrich Gmelin. Von 1800 bis 1805 machte er eine Ausbildung zum Kanzleischreiber ...

Paul Albrecht Ferdinand Gmelin

Gmelin lernte ab 1836 in der Apotheke seines Vaters in Rottenburg und blieb dort noch einige Zeit als Gehilfe. Anschließend war er in der Apotheke von Epting in Calw und in der Apotheke von Hoffmann in Landau an der Isar tätig. Danach verbrachte ...

Paul Ludwig Christoph Gmelin

Paul Ludwig Christoph Gmelin war ein deutscher Physiker, der auch als Paul Ludwig Christian Gmelin bekannt war. Gmelin stammte aus einer bekannten schwäbischen Gelehrtenfamilie. Sein Vater war der Pfarrer Ludwig Eugen Gmelin 1851–1929 und sein Gr ...